Glossar

Glossar

  • Hackschnitzel

    Hackschnitzel bzw. Holzhackschnitzel (oder auch Hackgut) sind mit schneidenden Werkzeugen zerkleinertes Holz. Hackschnitzel dienen v.a. als Rohstoff für die holzverarbeitende Industrie sowie als biogener und regenerativer Brennstoff.

  • Heizungstechnik

    Unter dem Begriff Heizungstechnik versteht man alle Funktionen und technischen Komponenten in den Bereichen der Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung und Wärmeabgabe. Die in Deutschland am meisten genutzte Heizungstechnik ist die Zentralheizung. Dabei wird Wasser vielfach durch einen zentralen Wärmeerzeuger erhitzt. Das erhitzte Waser wird nun über ein Rohrsystem in verschiedene Räume oder auch Gebäude verteilt. Nach der Wärmeverteilung erfolgt die Wärmeabgabe über Heizkörper oder Flächenheizungen. Anschließend wird das abgekühlte Wasser zur Heizung zurückgepumpt und nochmals erhitzt.

  • Heizungsunterstützung

    Viele Heizungen sind mit einer Heizungsunterstützung ausgestattet, um zusätzlich Wärme aus einem alternativen Energieträger zu gewinnen. Dabei wird ein herkömmliches Heizsystem mit einer oder mehreren zusätzlichen Heizquellen ergänzt und eventuell über einen Schichtladespeicher oder Kombispeicher miteinander verbunden. Ein Heizkessel kann so entlastet werden. Mit Gas betriebene Heizanlagen nutzen zum Beispiel Sonnenkollektoren, um mit Wärme aus der Sonneneinstrahlung den Gasverbrauch zu verringern. Heizmühlen werden zur Nutzung von Windenergie genutzt. Auch ein Kaminofen kann als Heizungsunterstützung dienen.

     

  • High-Flow

    Ein High-Flow-System ist der am weitesten verbreitete Anlagentyp bei thermischen Solaranlagen. Die Anlage weist einen stündlichen Volumenstrom zwischen 30 und 80 Liter je Quadratmeter installierter Kollektorfläche auf. Dadurch entstehen hohe Durchflussgeschwindigkeiten und die Wärme wird schneller abtransportiert. Zudem sind die Wärmeverluste geringer, da diese insbesondere bei hohen Kollektorbetriebstemperaturen auftreten. Allerdings bringt der hohe Volumenstrom höhere Betriebskosten mit sich, da die Solarpumpe mehr arbeiten muss. Des Weiteren erwärmt sich das Wasser im Solarspeicher nur langsam, sodass der Heizkessel öfter anspringen muss, wenn kurzfristig warmes Wasser benötigt wird.

  • Holzheizung

    Eine Holzheizung ist ein umweltfreundliches Heißsystem, da mithilfe des regionalen Rohstoffs Holz Wärme erzeugt wird und somit Räume oder ganze Gebäude mit einem hohen Wirkungsgrad beheizt werden können. Teilweise dient sie auch der Unterstützung der Heizung und wird nur gelegentlich betrieben (z. B. Kamine). Der Brennstoff Holz kann in verschiedenen Formen verbrannt werde, wie z.B. Scheitholz, Stückholz, Holzbriketts, Holzpellets oder Hackschnitzeln. Pellets und Hackschnitzel werden in speziell dafür vorgesehenen Öfen verbrannt.

     

Copyright 2022. All Rights Reserved.