Glossar

Glossar

  • Bedarfsausweis

    In einem Bedarfsausweis werden alle wichtigen Daten eines Gebäudes berücksichtigt. Werte der Wärmedämmfähigkeit sowie auch die Anlagetechnik fließen detailliert mit ein und zeigen klare Maßnahmen zur Modernisierung auf. Wichtige Bestandteile des Ausweises sind u.a. auch der Jahres- und Primärenergiebedarf. Der Bedarfsausweis ist wesentlich aussagekräftiger als der Verbrauchsausweis.

  • Biomasse

    Als Biomasse wird die organische Substanz von tierischen und pflanzlichen Lebewesen bezeichnet. Stoffe aus Landwirtschaft, Garten und Küche sind somit ein nachwachsender Rohstoff. Beim Verfaulen der Stoffe entsteht Biogas, welches als Rohstoff zum Heizen dienen kann.

  • Blockheizkraftwerk

    Blockheizkraftwerke sind Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeiten: Diesel- oder Gasmotoren treiben Generatoren an und erzeugen Strom; gleichzeitig wird die Abwärme der Motoren über Wärmetauscher nutzbar gemacht.

  • Brennwert

    Der Brennwert eines Brennstoffes ist eine Einheit, die die Wärmemenge angibt, die beim Verbrennungsvorgang freigesetzt wird. Berücksichtigt wird dabei die Energie, die zum Aufheizen benötigt wird, die Wärme durch Verdampfung und Kondensation sowie auch die Abkühlung von Verbrennungsgasen auf 25 °C.

  • Brennwertkessel

    Brennwertkessel für Öl oder Gas: Bei modernen, hocheffizienten Brennkesseln wird die Abwärme, also die Kondenswärme des Wasserdampfes im Abgas nahezu vollständig genutzt. Dadurch benötigt der Kessel 10% weniger Brennstoff als Niedrigtemperaturkessel.

  • Buderuskessel

    Die Firma Buderus ist der Hersteller.

Copyright 2022. All Rights Reserved.