Verdampfer

Bei Verdampfern wird, im Gegensatz zu Kaltverdunstern, die Befeuchtungsleistung erhöht, indem das Wasser erhitzt wird. Üblicherweise wird es zum Kochen gebracht. Dabei findet nicht nur eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit statt, sondern das Wasser wechselt als Dampf in die gasförmige Phase. Der Unterschied zwischen Wasserdampf und feuchter Luft liegt darin, dass Wasserdampf zunächst einmal reines Wasser ist, während feuchte Luft das normale Luftgemisch mit einem relativ hohen Anteil an Wassermolekülen ist. Erst wenn sich Wasserdampf und trockene Frischluft vermischen, findet die tatsächliche Erhöhung der Luftfeuchtigkeit statt.

Zurück

Copyright 2022. All Rights Reserved.